Medizin

Arzneimittel, Medizinprodukte oder Hilfsmittel

Apotheken verkaufen die unterschiedlichsten Produkte: Rezeptpflichtige und rezeptfreie Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, Medizinprodukte und sogar kosmetische Erzeugnisse. Patienten und Kunden können durch all diese Begriffe durchaus verwirrt werden. Im Folgenden sollen einige Erklärungen zu den unterschiedlichen Produktarten helfen, einen besseren Überblick zu verschaffen.

Medikamente sind Stoffe, welche zur Heilung oder Verhütung von Krankheiten beim Menschen oder auch bei Tieren gedacht sind oder Präparate, die dazu dienen, eine Diagnose zu stellen. Um zugelassen zu werden, muss ein Medikament eine Vielzahl von Studien und die Prüfung durch öffentliche Behörden durchlaufen. Damit sollen insbesondere ernsthafte Nebenwirkungen von Arzneimitteln bei den Patienten vermieden werden.

Bei Nahrungsergänzungsmitteln handelt es sich laut dem Institut für Risikobewertung um Produkte zur Verbesserung der Versorgung des menschlichen Körpers mit Nähr-und Wirkstoffen, wie beispielsweise Vitamine und Mineralstoffe. Diese Präparate sind oftmals im Grenzbereich zwischen Medikamenten und Lebensmitteln anzusiedeln und werden deshalb nicht nur in Apotheken, sondern auch in Drogeriemärkten und sogar Supermärkten verkauft.

Typische Medizinprodukte sind Bandagen, Pflaster, Krücken und auch Rollstühle. Solche Produkte werden ebenfalls in Apotheken verkauft. Vielfach sind sie aber auch in spezialisierten Fachgeschäften, sogenannten Sanitätshäusern zu finden.

Kosmetische Produkte dienen der Pflege von Haut, Haar sowie Zähnen und Mundraum, sie unterliegen in Deutschland ebenfalls bestimmten Auflagen durch den Gesetzgeber, damit die Risiken für den Verbraucher möglichst gering gehalten werden.

Sie lassen sich in unterschiedlich Gruppen einteilen:

-Produkte zur Reinigung und Pflege der Haut, wie beispielsweise Seife, Duschgel, Hautcremes und Lotionen

-Produkte zur Haarpflege, darunter fallen Shampoos, Conditioner und Haarkuren

-Produkte zur Zahn- und Mundpflege, z.B. Zahncreme, Mundwasser und Zahnseide

-Produkte zur dekorativen Anwendung, beispielsweise Lippenstift, Wimperntusche, Nagellack oder Rouge

-Deodorants und Parfüms

In Apotheken sind häufig qualitativ höherwertige kosmetische Erzeugnisse erhältlich.