Medizin

Die Hausapotheke – ein Muss in jedem Haushalt

Die Hausapotheke – ein Muss in jedem Haushalt

Da kleinere Verletzungen und leichte Krankheiten normalerweise leicht selbst behandelt werden können, sollte jeder Haushalt über eine sogenannte Hausapotheke verfügen. Damit bezeichnet man im Allgemeinen ein Schränkchen oder eine Aufbewahrungsbox mit Verbandsmaterial, Fieberthermometer und grundlegenden Medikamenten.

Die Hausapotheke sollte laut Rat von Ärzten idealerweise folgende Artikel enthalten:

  • Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Zange zum Entfernen von Zecken
  • Schere zum Zurechtschneiden von Verbandsmaterial
  • Verbandsmaterial und Bandagen
  • Wundpflaster
  • Schmerzmittel und fiebersenkende Arzneien (z.B. Aspirin oder Paracetamol)
  • Desinfektionsmittel für Wunden
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Verstopfung und andere Verdauungsbeschwerden
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • Hustensaft
  • Nasentropfen
  • Salbe zur Behandlung von Insektenstichen
  • Salbe gegen Fußpilz
    Idealerweise sollte die Hausapotheke abschließbar sein, so dass weder Kinder noch Haustiere an die dort befindlichen Arzneimittel herankommen können. Sie sollte außerdem an einem kühlen und trockenen Ort verwahrt werden, sowohl Küche und Badezimmer sind wegen eventueller Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen ungeeignete Aufbewahrungsorte. Die Medikamente sollten immer in der Originalverpackung und mit den zugehörigen Beipackzettel verwahrt werden. Das Verfallsdatum der einzelnen Artikel muss regelmäßig überprüft werden.

In vielen Apotheken kann man eine fertig gepackte Hausapotheke mit dem nötigen Grundbedarf an Arzneimitteln und Verbandsartikeln kaufen. Apotheken bieten häufig auch die für das Auto vorgeschriebenen Verbandskästen an.

Inzwischen gibt es auch Apps für das Mobiltelefon, welche dem Anwender helfen, den Überblick über seine Hausapotheke und sogar über die Verfallsdaten der einzelnen Medikamente zu behalten. Der Benutzer muss dabei allerdings nicht mühsam alle Daten per Hand eingeben. Die Daten werden einfach mit Hilfe des Barcodes auf der Verpackung eingescannt. Nach dem Scannen erscheinen alle Informationen, wie Name des Medikaments und Packungsgröße in der App. Als optische Hilfe kann auch ein Foto der Verpackung hinterlegt werden. Die App verfügt über eine Erinnerungsfunktion, welche dem Nutzer automatisch Bescheid gibt, falls das Produkt neu gekauft werden muss.